Wer ist Kaya? // Who is Kaya?

TAG DES FEMINISTISCHEN RADIOS – 21.10.2019

Aufgepasst!

Für den Tag des feministischen Radios wollen wir eine KAYA-EXTENDED-Sendung auf Radio Helsinki gestalten und dafür sind wir auf der Suche nach neuen Erlebnissen für unsere queer-feministische Kolumne „Umgagaunan mit Kaya“

Wir freuen uns über Alltagsgeschichten, Strategien, Handlungsvorschläge uvm. Falls

ihr Lust habt, könnt ihr die Geschichten auch schon eingesprochen (als mp3 oder wav-Datei) schicken.

Einsendeschluss ist Montag, 14.10.2019.

Die Grafik kommt von der großartigen Susi Possnitz <3
https://www.instagram.com/su._.po/

 

Wer ist Kaya? // Who is Kaya?

(*** ENGLISH VERSION BELOW ***)

„Umagaunan mit Kaya“ ist eine feministische Radiokolumne, die ihr immer am Ende der genderfrequenz hören könnt. genderfrequenz ist eine Radiosendung, die alle vier Wochen sonntags ab 17 Uhr auf Radio Helsinki läuft und sich gesellschaftskritisch, sozialpolitisch und unbeugsam mit queer-feministischen Themen auseinandersetzt. 

Entweder ihr genießt es live auf 92.6 MhZ, im Livestream unter helsinki.at oder hört die Sendung über https://cba.fro.at/series/genderfrequenz nach.

In unserem Alltag begegnen uns oft Diskriminierungen und Unterdrückungen, weshalb wir euch dazu aufrufen, eure Alltagsgeschichten an uns zu schicken. Wir sind der Meinung, dass niemand alleine einen Weg finden muss, damit umzugehen. Dabei ist es egal, ob es sich um Sexismus, hate speech (hassrede), Rassismus, Diskriminierungen aufgrund einer Behinderung oder deines Aussehens handelt. Wir freuen uns natürlich auch über positive Nachrichten, wenn du zB Handlungsmöglichkeiten für dich entdeckt hast oder Erfahrungen weitergeben möchtest.

Im Endeffekt kann Kaya dein Sprachrohr sein, damit du und deine Erlebnisse Gehör finden und dein „Grant“ hoffentlich kleiner wird.

Ganz egal, was du zu erzählen hast,deine Geschichte findet in der Kolumne Platz und wird anonym geteilt.

Und damit wären wir auch wieder bei der eigentlichen Frage angekommen:
Wer ist denn nun Kaya?

Wir haben uns bewusst für den Namen „Kaya“ entschieden, weil er in verschiedenen Sprachen ein Vorname ist. Kaya gilt als geschlechtsneutraler Name und gibt hoffentlich auch dir die Möglichkeit ein bisschen Kaya zu sein.

Da wir auch keine Expertinnen* für den richtigen Umgang mit Unterdrückung und Diskriminierung sind, wollen wir genauso Kaya sein, wie jede Person Kaya genannt wird, deren Alltagsgeschichte wir vorlesen.

Ihr habt etwas selbst erlebt, gesehen, davon gehört oder gelesen, was ihr gerne mit den Kayas teilen möchtet? Dann schreibt uns auf der Facebookseite der genderfrequenz (https://www.facebook.com/genderfrequenz/) eine PM, eine Mail an umagaunanmitkaya@riseup.net oder werft eure Gesichte ins Postkastl des Funkhaus in der Schönaugasse 8, 8010 Graz.

Sind wir nicht alle ein bisschen Kaya?

Ganz egal ob dort draußen vorm Radio oder im Studio von Radio Helsinki.

Wir wollen nicht länger über Diskriminierungen und Unterdrückungen schweigen und wünschen uns ein solidarisches Miteinander. 

*** ENGLISH VERION ***

„Prowling around with kaya“ („Umagaunan mit Kaya“, Austrian dialect) is a feminist column you can listen to at the end of genderfrequenz. genderfrequenz is a regular radio show, which is broadcasted every fourth Sunday at 5 p.m. on the independent radio „Radio Helsinki“. It deals with queer-feminist topics in a socio-critical, socio-political and rigid way.

You can listen to it live on 92.6 MhZ via livestream on helsinki.at or by means of the online archive via  https://cba.fro.at/series/genderfrequenz.

In our everyday life we are often confronted with discrimination and oppression and that’s why we want to give you the opportunity to send us your everyday stories. In our point of view, nobody should deal with negative experiences by themselves, no matter if it concerns sexism, hate speeches, racism, ableism, fat shaming or something else. But Kaya isn’t only about negative experiences. It’s also about positive ones, e.g. if you discovered opportunities of action or experienced other good things that occured to you or helped you deal with a situation that you might want to share. 

In the end you could understand Kaya as a mouthpiece, so that you and your experiences can be heard and your anger will hopefully be reduced.

No matter what you want to talk about, there will be time for your story and it will be spread anonymously in the column.

And that’s how we return to the actual question:
Who (the fuck) is Kaya?

We intentionally decided to use the name „Kaya“ because it’s a gender neutral name which hopefully offers you the possibility to be a little bit of a Kaya yourself.

Since we are no experts in dealing with oppression and discrimination, we also want to be Kaya, as well as any other person will be called Kaya, whose everyday story is broadcasted.

You have made own experiences, seen, listened to or read something , that you want to share with Kaya? Just leave a personal message on the genderfrequenz Facebook page, write an email to umagaunanmitkaya@riseup.net or just put your story into the mailbox of Radio Helsinki, Schönaugasse 8, 8010 Graz.

Aren’t we all a bit of a Kaya?

No matter if we are in the streets or in the studio of Radio Helsinki.

We don’t want to be silent about discrimination and oppression any longer. We are looking forward to living together in solidarity.